2015 Heilsarmee Köln-Süd

Einen ungewöhnlichen Gottesdienst erlebten wir im Korps Köln-Süd: Statt einer "normalen" Predigt brachten uns drei Mitglieder der Covenant Players Gottes Botschaft ohne viele Worte verständlich rüber.

 

 

Einen ungewöhnlichen Gottesdienst erlebten wir im Korps Köln-Süd: Statt einer "normalen" Predigt brachten uns drei Mitglieder der Covenant Players Gottes Botschaft ohne viele Worte verständlich rüber. Die Covenant Players sind eine christliche Theatergruppe. Sie arbeiten nicht gewinn­orientiert und sind überkonfessionell. Sie möchten durch das Medium Theater Jesus Christus verkünden.

Einige Kostproben: In dem Stück "Der Notruf" ruft Gott an, um einen wichtigen Auftrag an die Frau zu bringen. Aber das Gotteskind flüchtet sich so lange in Tausende von Ausreden, bis Gott die Verbindung unter­bricht. In einer anderen Szene sitzen zwei Christen in benachbarten Wohnungen und jammern Gott vor, wie allein sie sind. Sie ahnen nicht, dass sie nur an der Nachbarwohnung klingeln müssten. Im letzten Stück ruft eine Frau den Radiomoderator an, der die einsamen Nächte durch flotte Musik verschönt. Die beiden kommen ins Reden und irgend­wann legt die Frau zufrieden auf. Der Radiochef gratuliert dem Moderator und gibt sich als Christ zu erkennen. Wenn wir authentisch bleiben, können wir unseren Glauben ohne viel Pathos weitergeben. Wir danken den Covenant Players für ihren Dienst und wünschen ihnen Gottes Segen für ihre weiteren Aufgaben.

Erika Laudien