Charles M. Tanner Lebenslauf

Vor 1940
Geboren am 11. April in Salamanca, New York.
Besuch der Salamanca High School.

1940 – 46 Zweiter Weltkrieg:
ab September 1940: Gefreiter im US Air Corps

Bis 1942, Unteroffizier,  Leutnant, Oberleutnant und Hauptmann.
Kompaniechef der Kompanie C, 846 Fotobataillon, 9. Armee (durch England, Belgien, Deutschland & Frankreich, bis Kriegsende durch den Panamakanal zu den Philippinen).
Signal Corps Photo Center, Long Island, New York
Militärauszeichnungen "THE BRONZE STAR“ und “THE PURPLE HEART“.

1947 - 1950
Filmredakteur des US-Außenministeriums in Seoul, Südkorea
1949 Auszeichnung der Stadt Seoul City Cultural Association für "Bester Film": "BROTHERS IN ARMS" 

1950 - 1952
Film- und Medienverantwortlicher,
Informationsservice des US-Außenministeriums (USIS) in Manila, Philippinen.

1952 - 1953
Filmverantwortlicher des US-Außenministeriums in Tokio, Japan.
USIS-Film “ARTS OF JAPAN” gezeigt beim Film Festival in Schottland.

1953 - 1955
Committee for Free Asia, San Francisco, Kalifornien.
Zusammenarbeit mit der Hollywood Film Community.

1959
Produzent von “CHAINS“, für den Laubach Literacy Fund, Los Angeles, Kalifornien.

1961 - 1962
Leiter der Encino Presbyterian Players Theatergruppe.
Schrieb und inszenierte “PLANET OF THE TWO QUEENS“     

1963
Schrieb drei Stücke für "GLASS" (Greater LA Area Sunday Schools), Van Nuys, Kalifornien
29. September - erstes Stück in einem Gottesdienst – Geburt von Covenant Players

1964
Erste Tour nach Seattle, Washington mit 60 Stücken und elf Personen in zwei Autos

1969
Internationale Auftritte begannen mit Vorstellungen in Kanada, gefolgt von:
Europa 1971
Asien 1972
Australien 1973
Afrika 1981
Lateinamerika 1985

1982
Schrieb sein 1000. Stück

1987
Auszeichnung: ANGEL AWARD von Religion in Media - "For a Lifetime of Excellence. Gifted by God. Honored by Men." ("Für ein Leben voller herausragender Leistungen. Von Gott gegeben. Von Menschen geehrt.”)

1990
Schrieb sein 2000. Stück

1996
Schrieb sein 3000. Stück

1998
Erlitt einen schweren Schlaganfall 

2002
Schrieb sein 3500. Stück

2006
Starb am 11. März