2016 Verbundene Regionale Schule und Gymnasium, Mecklenburg

– so hieß es vor Kurzem an unserer Schule.

Wieder einmal waren zwei Schauspieler dieser Theatervereinigung, David und Silke Groves, bei uns und zeigten allen Schülern der 7., 8. und 9. Klassen, dass man englisches Theater durchaus verstehen kann.

Auf unterhaltsame Art wurden so einige Botschaften übermittelt: Man muss sich nicht ständig mit einem Karton gegen den Kopf schlagen, nur weil es die „coolen guys“ vorgemacht haben… oder dass man sich fürchterlich langweilt, wenn es nichts mehr zu erstreben gilt – nun, dann ist man in der Hölle. Das größte Vergnügen hat aber sicherlich der selbst gedrehte Western bereitet, in dem so manche/so mancher eine tolle Rolle übernehmen durfte und das Publikum auf Anweisung von „Sam“, der Schauspielerin, eine absolut taugliche Geräuschkulisse gestaltet hat – von der Auftaktmelodie (dinderindindinderindin…) bis hin zu den sechs Schüssen, die das Duell der Westernhelden beendeten und der Schicksalsmelodie, als die Kleinstadtschöne und der Held sich fanden…

Vielleicht gibt es in zwei Jahren ja ein weiteres „Welcome“ – Spaß ist bestimmt auch dann garantiert. (Pe.)