2010 Beruflichen Schule Bebra

Die „Covenant Players“ waren in den Beruflichen Schulen Bebra zu Gast und begeisterten die Schülerinnen und Schüler mit einem andersartigen Englischunterricht.

Theater kombiniert mit Englischunterricht – ist das möglich? – Dass das sehr gut miteinander harmonieren kann, konnten die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule, des Beruflichen Gymnasiums und die Englischlehrer der Beruflichen Schulen in Bebra erleben, als dort die „Covenant Players“ zu Gast waren.

Die englischsprachige Theatergruppe existiert seit 1963 und verbindet Schauspielkunst und Kommunikation mit dem Publikum als „Mitmachtheater“.
So wurden alle Zuschauer mit in die Spielhandlungen der drei Alltagsszenen einbezogen und mussten ihre Englischkenntnisse anwenden. Richtig philosophisch wurde es beispielsweise bei der Szene in einem Wartezimmer, wo die einfach klingenden Frage: „Who are you?“ gestellt wurde, über die alle Schüler anschließend nachdenken mussten. „Sie beantworteten zum Teil sehr tiefgründig“, freut sich Englischlehrer Peter Schaub, der den abwechslungsreichen Unterrichtsvormittag organisierte.
„Drei Stühle, ein Tisch, ausdrucksstarke Worte und Gesten, dazu die Phantasie der Zuschauer und deren Beiträge - mehr haben die Covenant Players nicht gebraucht, um die Konzentration der Schüler aufrecht zu erhalten“, berichtet der Fachkonferenzleiter und Oberstudienrat. „Die Schülerinnen und Schüler waren vor allem von der authentischen Verwendung der Sprache begeistert.“ Aufgrund der Resonanz sollen die Covenant Players im nächsten Jahr wieder in den Beruflichen Schulen in Bebra zu Gast sein.