2006 Mainpost

BRENDLORENZEN (TS)

Zum Zanken braucht es immer zwei Kinder

Theater ohne Bühne, Kulisse und Vorhang gefällig? Mit der Truppe der Covenant Players ist das locker möglich.Am Mittwoch und Donnerstag spielte die aus einem Schauspieler und zwei Schauspielerinnen bestehende Gruppe für die Schüler der Grund- und Teilhauptschule Brendlorenzen.

Immer zwei Klassen hatten ihre eigene Aufführung. In den Stücken ging es um die Themenbereiche "Gruppenzwänge", Werte/Ziele" und "Erziehung".

Das Besondere war: Die Covenant Players bezogen das Publikum in ihr Spiel ein - vor, nach und auch während der Stücke durfte diskutiert werden.

Bierernst ging es natürlich nicht zu - Spaß war angesagt. Die Schauspieler fanden schnell den Draht zu den Buben und Mädchen, holten sie auf die Bühne und spielten mit ihnen gemeinsam. Und im Spiel wurden dann die - für Erwachsene vielleicht banal klingende - Einsicht vermittelt, dass es zum Zanken immer zwei braucht.

Das ist eines der Ziele der Theatergruppe: Durch die Identifizierung zwischen dem Publikum und den Figuren erleben die Zuschauer, was auf der Bühne geschieht. Die Stücke sind humorvoll und zugleich herausfordernd. Sie berühren sowohl den Verstand als auch die Gefühle.

Für die Grundschüler hatten die Schauspieler deutsche Texte ausgewählt, bei der fünften Klasse waren englischsprachige Elemente enthalten und für die sechsten Klassen wurden die Stücke in einem leicht verständlichen Englisch gespielt.

Zum Original Artikel